Home lösungsorientierte Hypnose Holopathie Spagyrik Bioenergetische Analyse Craniosacrale Behandlung Dorntherapie weitere Therapien Anfahrt Impressum

Spagyrik nach Zimpel


Die Spagyrik ist eine naturheilkundliche Heilmethode, die sowohl mit der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) als auch mit der Homöopathie verwandt ist. Sie hat sich im ausgehenden Mittelalter aus der Alchemie entwickelt, wie man damals noch die Untersuchung von Wirkstoffen auf chemische Weise nannte. Zu dieser Zeit war man überzeugt, daß alles auf unserer Welt durch ein unsichtbares, doch alles durchsetzendes Prinzip, eine Ur-Kraft, eine allgegenwärtige Ordnung geprägt und am Leben erhalten wird. Dieses Ur-Prinzip findet sich also in allen Dingen und allen Lebewesen wieder und braucht im Falle einer Erkrankung nur wieder durch Gabe gereinigter "Ordnungsprinzipien" im Kranken wieder hergestellt werden. Dabei ist zu beachten, daß alle körperlichen Schäden und Einschränkungen zuerst als seelisch/geistige Impulse existierten, die sich irgendwann materialisierten (körperlich wurden). Deshalb finden sich auch in den spagyrischen Mitteln auf den Körper wirkende, doch vor allem seelisch und geistig ordnende Informationen, die eine Harmonisierung und Heilung der gesamten Persönlichkeit bewirken.

Um die vorletzte Jahrhundert-Wende herum hatte die Spagyrik viele heilkundige Interessenten gefunden. So auch der Mediziner und Homöopath Carl-Friedrich Zimpel, der ein eigenes spagyrisches Heil-System entwickelte.

Das Wort Spagyrik setzt sich aus den beiden griechischen Wörtern für "Trennen" und "Vereinen" zusammen. Es bezieht sich auf die Zubereitung der mit dieser Methode hergestellten Heilmittel, wobei durch verschiedene Verfahren die heilkräftigen Bestandteile der Basis-Substanzen in ihrer Wirkung verstärkt werden .

Ähnlich der Homöpathie werden die meist pflanzlichen Ur-Substanzen unter anderem auch in Verdünnungen aufbereitet. Doch kommen hier auch andere Verfahren wie Vergärung, Veraschung und Destillation zur Anwendung.

So entstehen Heilmittel, die die gereinigten Wirkstoffe der Ur-Substanz enthalten und welche den gesamten Bereich der körperlich/seelisch/geistigen Entwicklung, Harmonisierung und Stabilisierung des Patienten berücksichtigen. Aus diesem Grund handelt es sich bei den spagyrischen Medikamenten um sanfte, doch sehr intensiv wirkende Arzneien.

Spagyrische Heilmittel können auch vorbeugend genommen werden, um eine negative Entwicklung aufzuhalten und den persönlichen Entwicklungsweg günstig zu beeinflussen.




Um den gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen geben wir folgenden Hinweis:
Die angebotene Therapie und Behandlungsform enthält Elemente, die von der Schulmedizin teilweise nicht anerkannt sind, sich in der Praxis aber häufig bewährt haben.